Simultaneous Engineering Ingolstadt

ingolstadt-simultaneous-engineering.jpg

Das Entwicklungszentrum ist für bis zu 40 verschiedene Zulieferbetriebe der AUDI AG konzipiert. Der Forderung nach maximaler Flexibilität in der sich schnell ändernden Belegung des Hauses wird durch die Entwicklung von Nutzungsplattformen mit geringstmöglicher Festlegung entsprochen. Damit wird jedes Bürokonzept (Einzelräume - Kombibereiche - Großraum) ermöglicht. Das Haus mit seinen Bauteilen lebt von der Mehrfachnutzung einzelner Komponenten und unterschreitet damit den derzeitigen Kostenstandard im Bürobau um ca. 20%. Vorwärmung der Luft im Winter, Vorkühlung im Sommer im Erdkanal, natürliche Luftzirkulation durch das Haus, eine Halle als thermischer Abluftkamin und eine Anlage zur Wärmerückgewinnung sorgen dafür, dass das Haus mit nur minimaler Fremdenergie versorgt werden muss.

  • regelgeschoss.jpg
  • 0470-ingolstadt-simultaneous-engineering-02.jpg
  • 0470-ingolstadt-simultaneous-engineering-03.jpg
  • 0470-ingolstadt-simultaneous-engineering-04.jpg
  • sudansicht-tag.jpg
  • Bauherr:

    IFG - Gesellschaft für Wirtschafts- und
    Beschäftigungsförderung, Ingolstadt

  • Standort:

    Ingolstadt, Marie-Curie-Straße 8

  • Planungszeitraum:

    1997 – 1999

  • Veröffentlichungen:

    DETAIL 3/1999 Solares Bauen
    Bauwelt 8/1999 Schwerindustrie meets High Tech
    Fokus on Zinc 11/1999
    Beton Prisma 1999
    Baumeister 2/2000 Ein Jahr danach
    AIT 3/2000
    Deutsche Bauzeitung 6/2000
    l´architecture d’aujourd’hui 7/2000
    Paris - Un hôtel Industriel
    Intelligente Architektur 11-12/2000
    Quaderns 230 Barcelona 2001
    Frankfurter Allgemeine Zeitung 12.05.2002

  • Auszeichnungen:

    DuPont Benedictus Award 2000 Washington
    Deutscher Fassadenpreis 2000
    Architekturpreis 2000 Metalldächer- und Fassaden
    Balthasar-Neumann-Preis 2000
    Stahlbaupreis 2000

  • Kosten:

    5,3 Mio. €

  • Geschossfläche:

    3.225 m²

  • Planungsleistung:

    Architektenleistung LPH 1-7
    baukünstlerische Oberleitung

  • Projektteam:

    Peter Reinhardt, Ivan Grafl, Ingo Blatter,
    Ulrike Wietzorrek

  • Fotos:

    Michael Heinrich Fotografie für Architekten

illwerke-fj.jpg
Illwerke Zentrum Montafon-Vorarlberg
mehr erfahren
0485-adidas-02.jpg
adidas „World of sports“ Herzogenaurach
mehr erfahren
Fink + Jocher

Gesellschaft von Architekten
und Stadtplanern mbH
Barer Straße 44
80799 München